So findest du uns

Lehrpfad für essbare Wildpflanzen, Workshop und Kurse:
Waldgarten Brienz, Lindenhofweg 27, 3855 Brienz, Telefon: +41 33 951 08 83, eMail: kontakt(at)waldgarten.li
(Winterpause bis Mitte Januar).


Vorsicht vor den Hunden!
Besuche nur auf Voranmeldung oder im Rahmen der Führungen und Workshops.

Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Terms of Service gelten.
Beim Waldgarten Brienz gibt es keine Auto-Parkplätze!
Falls du mit dem Auto kommst, dann empfehlen wir, dieses beim Parking Dindlen (Steineggliweg) - Fussweg 10 min - oder beim Parking der Rothornbahn (BRB) - Fussweg 15 min - abzustellen. Der Weg ab BRB ist der gleiche, wie wenn du mit der Bahn kommst. Bleibe jeweils bis zum Eingang Nr. 27 auf dem Weg (Google leitet dich fälschlicherweise durch den Garten des Nachbarn).
Brienzer Taxi: Telefon 079 467 21 00.
Im Winter benötigst du Bergschuhe und abends eine Taschenlampe.
Zur Übernachtung stehen verschiedene B&B  oder das angrenzende Hotel Lindenhof zur Verfügung.

Über die Gründer

Erfahre hier mehr über die Initianten.

Irene

Irene von Waldgarten Brienz

Mein Lebensmotto: "Freiheit ist ein unabdingbares Gut."

Das Prinzip drängt mich als Mensch dazu, möglichst unabhängig zu sein. Ein unter Gottes Führung selbstbestimmtes Leben ist mir wichtig. Dazu gehört es auch autark leben zu können.

Im Waldgarten bin ich zuständig für das Sammeln und Zubereiten der essbaren Pflanzenteile. Ebenso aber auch für die Lagerung durch Dörren, Einkochen oder Fermentieren.

Zudem unterstütze ich im Rahmen des Naturheilzentrums Menschen in ihrem Prozess als Komplementärtherapeutin.

Rolf

Rolf von Waldgarten Brienz

Mein Lebensmotto: "Ich bin nicht auf dieser Welt, um geliebt zu werden."

Es ist unglaublich befreiend, wenn man als Mensch das was man tut, nicht tun muss, um anderen zu gefallen, sondern für sich selbst einstehen und sagen darf, was man wirklich denkt - auch wenn man sich dabei keine Freunde macht. Der einzige, dem ich - so gut es geht - gefallen will, ist Gott.

Im Waldgarten bin ich zuständig für das Bauen und Bepflanzen, die Bodenpflege und Versorgung der Pflanzen sowie die Samenbank und Vermehrung.

Im Rahmen des Naturheilzentrums begleite ich zudem als Naturheilpraktiker Menschen auf dem Weg der Genesung.